KRISENMANAGEMENT

website-image-5

INKERMAN IM NAHEN OSTEN UND NORDAFRIKA

Deutsche Inkerman stellt in Zusammenarbeit mit The Inkerman Group ein breites Spektrum von Dienstleistungen für ihre Kunden in Krisengebieten zur Verfügung, wobei sie mit diesen zusammenarbeitet, damit die Sicherheitsrisiken für Mitarbeiter und Anlagen reduziert und die Störungen eines Geschäftsbetriebs möglichst gering gehalten werden können.

Wir verfügen über mehrere Einsatzteams in Krisenregionen und bieten ein breites Servicespektrum an:

Diskretes Sicherheitsschutzpersonal:

  • Einsatz von ehemaligen britischen sowie deutschen Polizei- und Militärkräften, einschließlich Kommunikationsunterstützung, GPS-Ortung und medizinischer Notausrüstung zur ersten Hilfe für Kunden

Sicherheits- und Krisenplanung:

  • Evakuierungspläne (mehrere Optionen)
  • Ausarbeitung von Geschäftssicherheitsplänen und -protokollen
  • Operatives Management medizinischer Notfälle, inkl. Koordinierung von Evakuierungen, falls erforderlich
  • Operatives Management des Schutzes von Anlagen und Versorgungsketten
  • Sicherheitsstudien über und Zusammenarbeit mit lokalen Behörden, medizinischen Einrichtungen, Hotels, Reiserouten, Standorten/Geschäftsräumen von Drittanbietern, Compliance-Audits/Prüfungen, Wohnstätten, Grenzübergängen usw.

Regionsspezifische Informationsüberwachung und Berichterstattung:

  • Risikoanalysen inkl. Riskomatrix
  • Länder- sowie Städteanalysen
  • Tägliche/wöchentliche/monatliche Updates
  • Maßgeschneiderte Berichte

Tätigkeiten in den jeweiligen Ländern werden unterstützt durch:

  • 24-Stunden-Unterstützung, Überwachung und Hilfe seitens unserer Einsatzzentrale (Operations Centre)
  • Pläne zum Reise-Risikomanagement
  • Risikoeinschätzungen
  • Einschätzung von Projektrisiken
  • Bedrohungseinschätzungen
  • Eskalationspläne, Krisenmanagement
  • Compliance/Audit-Berichte
  • Sicherheitspläne
  • Umfrageformulare

 

Die Inhouse-Abteilung „Corporate Intelligence“ (CI) liefert eine zeitgerechte und umfassende Analyse von politischen, wirtschaftlichen und sicherheitsrelevanten Entwicklungen, die es grundsätzlich ermöglicht, sich ausreichend über aktuelle und potenzielle Gefahren informiert zu halten.

Bezogen auf die MENA-Region liefert CI beispielsweise den „MENA Examiner“, welcher eine wöchentliche Publikation ist und auf vorausschauende Art die Bedrohungen und Risiken aufzeichnet, der sich Kunden in der Region gegenübersehen. Er enthält wöchentliche Trendberichte, die sowohl den bisher zurückgelegten als auch den künftigen Weg eines jeden Landes der 18-Staaten-Region umreißen – von Marokko im Westen bis hin zum Iran im Osten. Die Publikation schätzt die Entwicklungen ein, die sich in der Region vollziehen, gibt den in diesen Ländern reisenden Personen und in ihnen tätigen Unternehmen einen umfassenden Überblick über das Ausmaß ihres Risikos und liefert eine prädiktive Analyse möglicher Folgen und Auswirkungen.